Koreanische Sprache

Als PDF herunterladen

Hangul” heißt die koranische Schrift. Hangul wurde im Jahre 1443 von Sejong dem Großen, dem vierten König der Chosun-Dynastie geschaffen. Da Tae Kwon Do in Korea entstand, benutzt der Meister im Training für die verschiedenen Stellungen, Kommandos und Techniken folgende koreanischen Begriffe. Keine Sorge. Die deutsche Übersetzung bleibt Ihnen nicht verwehrt:

Umgangsformen

KoreanischDeutsch
Annyeong-haseyoGuten Tag
Annyeong-hi gaseyoAuf Wiedersehen - Sie verlassen...
Annyong-hi gyeseyoAuf Wiedersehen - Jemand verlässt...
GamsahamnidaDanke
CheonmaneyoBitte sehr

Trainings Kommandos

KoreanischDeutsch
Cha RyotAchtung
Kyong YeVerbeugung
Chum BiVorbereiten
Schi SagStart
Gu ManEnde der Übung
Moa SogiGrundstellung
Ki hapKampfschrei
ApNach vorn - Vorwärts
Ap ChagiFußtritt nach vorn
YopSeitwärts
Yop ChagiFußtritt Seitwärts
Ahre Mag giArm Abwehr unten
Momtong Mag giArm Abwehr mitte
Olgul Mag giArm Abwehr oben

Koreanisch für die Dan-Prüfung

KoreanischDeutsch
TAE KUK GIkoreanische Fahne
Kyong-Jehverbeugen
Jumbivorbereiten
Ju-MokFaust
Son-NalHandkante
Dung Ju MokFaustrücken
Ball NalFußkante
Ol-GulGesicht
Mom-TongOberkörper
BallFuß
SoonHand
MokHals
Pal-KupEllenbogen
Mu-RupKnie
Mak-GiAbwehr
Cha-Gitreten
Kyö Ru Gi / Chi Gischlagen
Ah Reunter Bauchnabel
Abvorne
Dyehinten
JobSeite
Doraumdrehen
Sog GiStellung
Ab Gu BiDoppelschulterbreit / Knie gebeugt
Dye Gu BiFersesitz
Boom Sog GiTigerstellung
Guah Sog GiFüße Kreutzstellung / leicht gebeugt
Ab Soh GiGehstellung / Schulterbreit
Ju Chum Sog GiDoppelschulterbreit Hocke
Kyö Ru GiKampf
Ghö mannEnde / Schluß
Do BokTae Kwon Do Anzug