Unter Ilbo Daeryon (oder auch Ilbo Taeryon geschrieben) versteht man im Taekwondo den Einschrittkampf. Im Gegensatz zum freien Sparring, wird beim Ilbo Daeryon eine feste Abfolge von Angriff und Abwehr eingehalten. Da vom Taekwondoverband keine festen Vorgaben bezüglich der Abwehrtechniken gegeben sind, können die gelehrten Abfolgen von Schule zu Schule variieren. Die Angriffsschritte erfolgen jedoch immer gleich. Genau wie die Poomsae ist Ilbo Daeryon fester Bestandteil der Prüfungsordnung. Im folgenden werden die genaue Schrittabfolgen erläutert und mithilfe von Videomaterial veranschaulicht.

Ilbo Daeryon - 1 Schritt Kampf

Das Grundabfolge der Ilbo Daeryons besteht aus vier Schritten, welche stets gleich bleiben. Die Kontertechniken variieren.

  
1Der angreifende Trainingspartner nimmt zuerst die Pyonhi-Sogi (parallele Grundstellung) ein und bekundet seine Angriffsbereitschaft mit einem Gihap.
2Der verteidigende Trainingspartner nimmt ebenfalls die Ausgangsstellung Pyonhi-Sogi ein und gibt ein Gihap als Signal für den Angreifer, damit dieser den Angriff ausführt. Der Abstand zwischen den Übenden sollte die Länge eines ausgestreckten Armes nicht über-, bzw. unterschreiten.
3Der Angreifer geht nun einen Schritt mit dem rechten Bein vor, nimmt dabei zum Beispiel die Ap-Gubi-Stellung (lange Vorwärtsstellung) ein und führt gleichzeitig einen Fauststoß mit dem rechten Arm mit Zielpunkt Solar-Plexus aus.
4Der Verteidiger blockt den Angriff ab und führt eine Kontertechnik aus.
AnmerkungBei dem Ein-Schritt-Sparring ist die Ausgangsstellung der Übenden immer Pyonhi-Sogi, der Angriff erfolgt immer mit einem rechten Fauststoß (dabei mit dem rechten Bein einen Schritt vorwärts gehen und Ap-Gubi einnehmen). Der Zielpunkt des Fauststoßes ist variabel, in der Regel ist der Zielpunkt der Solarplexus, ein Angriff zum Kopf muß vorher mit dem Trainingspartner abgesprochen werden.